MedAT Vorbereitung

MedAT Vorbereitung 2020

medat vorbereitung für alle


medat vorbereitung bild 1
Photo by Fox 


Kostenlose Online-Tools


zur Vorbereitung auf den nächsten MedAT.

lernvorsprung.at


medat vorbereitung für alle.





MedAT BMS Vorbereitungskurse und Einzelbetreuung


MedAT Vorbereitungskurse

Chemie, Physik und Mathematik


Natürlich versteht man nicht immer alles sofort wenn man zu einem komplexen Thema etwas liest oder sich ein Video dazu ansieht. Oft ist man auch nicht ganz sicher ob man etwas auch wirklich so verstanden hat wie es gemeint ist oder man braucht einfach noch mehr Training um bei bestimmten Aufgaben sattelfester zu werden.

Wem daher das kostenfreie Online-Angebot nicht ausreicht kann auch gerne unsere Unterstützung Persönlich beanspruchen. Hierfür bieten ab November wir in den Fächern Chemie, Physik und Mathematik regelmäßig Vorbereitungskurse an, in denen vor allem auf die jeweiligen Probleme, Fragen und Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingegangen werden soll.

MedAT
Vorbereitungskurse

CHEMIE

Termine:

  • 7./8.12.2019
  • 11./12.1.2020
  • 8./9.2.2020
  • 7./8.3.2020
  • 4./5.4.2020
  • 9./10.5.2020
  • 13./14.6.2020

MedAT
Vorbereitungskurse

PHYSIK

Termine:

  • 14./15.12.2019
  • 18./19.1.2020
  • 15./16.2.2020
  • 14./15.3.2020
  • 11./12.4.2020
  • 16./17.5.2020
  • 20./21.6.2020


MedAT
Vorbereitungskurse

Mathematik

Termine:

  • 25./26.1.2020
  • 22./23.2.2010
  • 21./22.3.2020
  • 24./25.4.2020
  • 23./24.5.2020
  • 27./28.6.2020

MedAT Einzeltraining

bei lernvorsprung.at



FAQ MedAT 1

Häufige Fragen zum MedAT Teil 1


Wann findet der nächste MedAT statt?

Der nächste MedAT findet Anfang Juli 2020 statt.

Wo hat man die besten Chancen den MedAT zu bestehen?

Das ist von Jahr zu Jahr verschieden und hängt auch von der jeweiligen Quote ab. Grob kann man sagen dass die höchste Chance auf einen Studienplatz in Linz ist. Dort kommen etwa 7,3 BewerberInnen auf einen Studienplatz. Am schlechtesten sind die Chancen in Wien. In der Bundeshauptstadt kommen ca. 11,1 BewerberInnen auf einen Studienplatz. Dazwischen liegen Graz mit ca. 8,5 und Innsbruck mit ca. 9,5 BewerberInnen pro Studienplatz.

Wo findet der MedAT statt?

Der MedAT findet zeitgleich in den Städten Wien, Linz, Graz, Innsbruck und Wien statt.
In Wien findet der MedAT in der Messe Wien statt.
In Linz findet der MedAT im Design Center Linz statt.
Graz:Grazer Stadthalle (Messeplatz 1, 8010 Graz)
Innsbruck: Innsbrucker Messehallen

Wie ist der MedAT aufgebaut?

Vormittag:
Basiskenntnisse für Medizinische Studien (BMS): Biologie, Chemie, Physik, Mathematik (40%)
Textverständnis (10%)

Nachmittag:
Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (40%)
Sozial-emotionale Kompetenzen (10%)

Wann kommen die Ergebnisse?

Etwa einen Monat später, ab Beginn der Kalenderwoche 32.

Wie lange muss man sich auf den MedAT vorbereiten?

Das hängt davon ab wie viel Vorwissen man hat und wie schnell man lernt.
Wenn man direkt aus der Schule kommt, dort viel gelernt hat und reichen möglicherweise die paar Wochen zwischen Matura und MedAT-Termin.
Wenn man jedoch bei Null beginnt und keine Ahnung von den BMS Fächern hat weil man und die letzten Jahre in einer völlig anderen Branche gearbeitet hat sollte man mindestens mit einem Jahr Vorbereitungszeit rechnen.

Was ist der MedAT?

Der Medizinische Aufnahme-Test in Österreich (kurz: MedAT) wurde 2013 als Aufnahmeverfahren für die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin und Molekulare Medizin (Innsbruck) eingeführt und vereint die beiden vorherigen Aufnahmeverfahren der Medizinischen Universitäten Innsbruck, Wien und Graz, indem sowohl naturwissenschaftliche Vorkenntnisse, als auch Kognitive Fähigkeiten geprüft werden. 2006 bis 2012 wurde an der Medizinischen Universität Innsbruck und Wien der EMS (Eignungstest für medizinische Studiengänge) eingesetzt. In Graz kam ein eigener Test zur Anwendung, der aus drei Untertests bestand: Medizinrelevantes Grundlagenwissen auf Mittelschulniveau, Textverständnis und ein Situational Judgement Test, der auch die psychosoziale Kompetenz überprüfen sollte.
Seit 2014 werden auch an der neu gegründeten Medizinische Fakultät der Universität Linz Medizinstudienplätze angeboten und nach Testergebnis im MedAT vergeben. Das gemeinsame Aufnahmeverfahren findet österreichweit zeitgleich statt, daher kann man sich nur auf eine der vier Universitäten bewerben. Der Test kann beliebig oft wiederholt werden.

Ist der MedAT schwer?

“Alles war schwer bevor es leicht geworden ist.”
(fernöstliche Weisheit)

Der MedAT unterscheidet sich von den meisten anderen Prüfungen die in Österreich abgehalten werden in zwei wesentlichen Punkten:

1. Ein sehr breiter Umfang der geprüften Fähigkeiten. Es werden sowohl sämtliche Basiskenntnisse der Naturwissenschaften als auch kognitive und soziale Fähigkeiten auf sehr hohem Niveau abverlangt.

2. Da es weit mehr BewerberInnen als Studienplätze gibt ist der Erfolg ist nicht nur von der eigenen Leistung abhängig. Man kann mit hervorragender Leistung ausgezeichnet abschneiden aber dann trotzdem das Ziel verfehlen weil eben nur die besten 5-10% einen Studienplatz bekommen.

Ich persönlich finde es bemerkenswert wie kollegial und hilfsbereit alle KandidatInnen trotz der Rivalitätssituation zueinander sind. Das Niveau ist durch den Leistungsdruck extrem gestiegen und es beruhigt mich sehr dass die österreichischen Universitäten (endlich fast ausschließlich) hochqualifizierte MedizinerInnen ausbilden.

Der MedAT ist meiner Meinung nach nicht nur ein Selektionsverfahren sondern garantiert auch ein außergewöhnlich hohes Niveau bereits zu Beginn des Studiums.

Und für alle die es nicht schaffen und einen anderen Weg einschlagen sollte die Vorbereitung auf diese Prüfung keine verlorene Zeit darstellen denn das Wissen dass man sich dabei aneignet bleibt – auch ohne Studienplatz.

FAQ MedAT 2

Häufige Fragen zum MedAT Teil 2

Wo kann man in Österreich Medizin studieren?

Medizinische Universität Wien
Medizinische Universität Innsbruck
Medizinische Universität Graz
Johannes Kepler Universität Linz
Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg
Danube Private University in Krems
Sigmund Freud Privat Universität (Wien)

Wo und wann kann man sich für den MedAT bewerben?

Das Anmeldeformular für MedAT wird innerhalb der Anmeldefrist (für gewöhnlich ab 1.März vier Wochen lang) unter Internet-Anmeldung erreichbar sein. Innerhalb dieser Frist müssen Sie auch die Kostenbeteiligung bezahlen. 
Die Anmeldefrist ist gewöhnlich vom 1.3. bis zum 29.3. des Testjahres festgelegt.

Was muss ich zum MedAT mitnehmen?

Sie müssen am Testtag in das Testlokal mitnehmen: 

– Testeinladung (Download im MedAT-Account)
– Gültigen amtlichen Lichtbildausweis (Original), z.B. Reisepass, Führerschein, Personalausweis

Was darf ich zum MedAT mitnehmen?

Sie dürfen am Testtag in das Testlokal mitnehmen:

– Getränke (keine Glasflaschen, keine Dosen)
– Jause (keine Boxen)
– Geldtasche
– Schlüssel ohne Anhänger
– Taschentücher (einzeln)
– medizinisches Equipment (siehe MedAT barrierefrei)

Was darf ich zum MedAT nicht mitnehmen?

Sie dürfen am Testtag NICHT in das Testlokal mitnehmen:
– Sämtliche Schreibgeräte (2 Kugelschreiber für das Bearbeiten des Tests werden am Testtag zur Verfügung gestellt – andere Schreibgeräte bzw. -materialien sind nicht zugelassen)
– Textmarker, Leuchtstifte, Filzstifte, Buntstifte etc.
– Eigenes Papier, „Post-it“ etc. (Notizen können in den Testheften vorgenommen werden)
-„Tipp-Ex“, Radierer etc.
– Lineale
– Ohrstöpsel, Gehörschutz, „Ohropax“ etc.
– Fotoapparate, Handys, PDAs, Smartwatches, PCs, Tablets, Pager oder – andere elektronische Geräte (zur Verwahrung von Mobiltelefonen etc. – in der Garderobe bringen Sie bitte ein garderobefähiges Behältnis zur Messe Wien mit)
– Uhren jeder Art, Wecker und Stoppuhren (Zeitanzeigen sind vorhanden) 
– Taschenrechner
– Formelsammlungen, Periodensysteme oder Ähnliches
– Sämtliche Lernunterlagen
– Wörterbücher, Lexika, etc.
– Messer
– (E-)Zigaretten, Streichhölzer, Feuerzeuge
– Jacken, Mäntel, Taschen, Rucksäcke (müssen in der Garderobe abgegeben werden)
– Zangen und Drähte (alle notwendigen Hilfsmittel werden gestellt)

Wie oft darf man den MedAT wiederholen?

Es gibt da keine Begrenzung. Solange man die Teilnahmegebühr bezahlt darf man auch antreten.

Wie hoch ist die Kostenbeteiligung?

Die Kostenbeteiligung liegt bei € 110,-

Links:
ÖH Skripten für den MedAT