MedAT Vorbereitung 2021

BMS online Vorbereitung:
MedAT Altfragen, Beispiele und Übungen

Online Vorbereitungskurse: Viele MedAT Altfragen und Trainingseinheiten zur perfekten MedAT Vorbereitung 2021

MedAT BMS Chemie

BMS Chemie Altfragen

Aktive Betreuung durch erfahrene Trainer

  • 400+ Altfragen und Übungsbeispiele aus dem Bereich BMS Chemie
  • inkl. MedAT  BMS Chemie Testsimulation für die perfekte Vorbereitung
  • Mit App bequem am Handy verwendbar
  • demnächst verfügbar

medAT BMS Physik

Altfragen Physik
  • Aktive Betreuung
  • 350+ Altfragen und Beispiele für BMS Physik
  • inkl. MedAT Testsimulation
  • Mit Handyapp mobil verwendbar
  • demnächst verfügbar

MedAT BMS Mathematik

medat altfragen Mathemathik
  • Aktive Betreuung 
  • 300+ Altfragen und Übungsbeispiele für BMS Mathematik
  • MedAT Testsimulation zur perfekten MedAT Vorbereitung
  • Optimierte Version für Mobilegeräte
  • demnächst verfügbar

MedAT BMS Biologie

medat altfragen Biologie
  • 350+ Altfragen und Beispiele aus dem Bereich BMS Biologie
  • MedAT Testsimulation zur perfekten MedAT Vorbereitung
  • Für Mobilegeräte optimiert
  • demnächst verfügbar
MedAT Vorbereitung 2021

Die BMS Traininigskurse sind Kurse zur MedAT Vorbereitung die vor allem aus Altfragen und Übungsaufgaben bestehen. In jedem Kurs sind die Fragen nach Kapitel geordnet und zu jedem Kapitel gibt es einen oder mehrere Untertest mit denen Du jederzeit beliebig oft trainieren und die Vorbereitung optimieren kannst.


Wenn Dir eine Aufgabe oder deren Antwortmöglichkeiten unklar ist oder Du sonst irgendeine Frage zu den Themen hast kannst Du in den aktiv betreuten Kursen im Forum einfach eine Frage stellen die dann so bald wie möglich beantwortet wird. Diese Methode des Tutoring ist sehr effektiv und ermöglicht professionelle fachliche Unterstützung sehr kostengünstig anzubieten. Aktiv betreute online-Kurse sind  Chemie, Mathematik und Physik Vorbereitungskurse.

Anhand der Gedankenprotokolle der letzten Jahre haben wir umfassende Fragensammlungen erstellt. Wir haben dabei natürlich  nicht einfach die Fragen aus den Protokollen abgeschrieben, sondern viele ganz neue Fragen erstellt.  Dabei  haben wir darauf geachtet dass sie auf dem gleichem Schwierigkeitsgrad und im typischen MedAT Stil formuliert sind. (Ein paar Fragen sind auch dabei die vielleicht sogar ein bisschen schwerer zu beantworten sind… 😉

Um Deinen Fortschritt bei der Vorbereitung regelmäßig abrufen zu können gibt es diese automatische Testsimulationen. Sie bestehen jeweils aus der gleichen Anzahl an Fragen aus allen Kapitel wie sie zum jeweiligen Untertest kommen, sind auf dem gleichen Niveau und im typischen Stil des MedAT gehalten uns selbstverständlich  auf das jeweilige Zeitlimit eingestellt. (z.B. Chemie 24 Fragen in 18 Minuten.) Die Simulationen werden automatisch nach bestimmten Kriterien zusammengestellt sodass sie mit den Angaben der letzten Jahre vergleichbar sind. Du kannst sie beliebig oft durchführen und Dir so regelmäßig ein klares Bild über Dein können und über Deine Leistungsfähigkeit machen. Dadurch erkennst Du leichter was Du während der Vorbereitungszeit mehr üben solltest.  

mit lernvorsprung zu MedAT

Natürlich ist eine gezielte Vorbereitung für den MedAT 2021  notwendig. Daher ist es auch wichtig den Stoff  genau zu lernen. Da aber viele Altfragen auf den ersten Blick komplizierter wirken als sie eigentlich sind, ist es auch wichtig auf typische MedAT Fragen vorbereitet zu sein, denn die meisten Aufgaben haben oft schnelle und einfache Lösungswege.  Damit Du beim Test die besten Chancen hast helfen wir Dir dabei diese Abkürzungen leichter zu finden.

Trainiere KFF

vorbereitung für gehirn:
trainiere deine kognitiven Fähigkeiten!

MedAT KFF
Wortflüssigkeit

Übungen & Training
Tägliche neue Testsimulation
PDF - App

coming soon:

MedAT BMS Stichwortlisten

Stichwortliste Physik

Größen und Einheiten

  • Grundgrößen
  • Abgeleitete Größen
  • Einheiten

Atomphysik

  • Atomaufbau
  • Atomkern
  • Starke Wechselwirkung
  • Schwache Wechselwirkung
  • Elektronen-Orbitale
  • Kernkräfte
  • Kernspaltung
  • Kernfusion
  • Antiteilchen
  • Radioaktive Stoffe
  • Radioaktivität
  • Aktivität
  • Ionisierende Strahlung
  • Absorption ionisierender Strahlung
  • Kosmische Strahlung
  • Unschärferelation
  • Elektromagnetische Strahlung
  • Licht
  • Welle-Teilchen-Dualismus

Wärmelehre

  • Temperatur
  • Innere Energie
  • Aggregatzustände der Materie
  • Osmotischer Druck
  • Arbeit und Wärme
  • Hauptsätze der Wärmelehre
  • Gasgesetze
  • Zustandsgleichung
  • Wärmekraftmaschinen
  • Anomalie des Wassers

Elektrizitätslehre

  • Elektrostatik
  • Elektrische Ladungen
  • Elektrostatisches Feld
  • Elektrische Spannung
  • Gleichstrom
  • Stromstärke
  • Elektrische Leiter
  • Ohm´scher Widerstand
  • Ohm’sches Gesetz
  • Kirchhoff’sche Gesetze
  • Elektrische Leistung
  • Elektrische Arbeit
  • Magnetfeld
  • Wechselstrom
  • Effektivwert
  • Amplitude
  • Frequenz, Frequenzspektrum, Wellenlängen
  • Ausbreitungsgeschwindigkeit der Elektromagnetischen Welle

Mechanik

  • Grundgrößen der Mechanik
  • Grundgesetze der Mechanik
  • Erhaltungssätze der Mechanik
  • Translation
  • Rotation
  • Arbeit, Energie, Impuls, Leistung
  • Gravitation
  • Reibung
  • Dichte
  • Auftrieb
  • Gesetz von Bernoulli
  • Schwingungen und Wellen
  • Pendel
  • Harmonische Schwingung
  • Gedämpfte Schwingung
  • Elementarwelle
  • Harmonische Welle
  • Überlagerung von Wellen
  • Stehende Welle
  • Polarisation

Optik

  • Geometrische Optik
  • Wellenoptik
  • Wellen-Teilchen-Dualismus
  • Absorption
  • Optische Geräte
  • Optik des Auges

Stichwortliste Chemie

Atombau

  • Atomkern
  • Elementarteilchen
  • Elektronenhülle

Mikrokosmos

  • Heisenberg´sche Unschärferelation
  • Elektromagnetische Strahlung und Licht
  • Welle-Teilchen-Dualismus

Gasgesetze

  • Absolute Temperatur
  • Boyle-Marriott
  • Gay-Lussac

Aggregatzustände

  • Phasen
  • Phasenübergänge
  • Stoffgemische

Periodensystem

  • Gruppen
  • Schalen
  • Perioden
  • Ordnungsprinzip

Chemische Bindungen

  • Atombindung
  • Ionenbindung
  • Metallbindung

Chemische Reaktionen

  • Chemische Symbole
  • Formelschreibweise
  • Stöchiometrie

Chemisches Gleichgewicht

  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Aktivierungsenergie
  • Enthalpie: Exotherme und endotherme Reaktionen
  • Massenwirkungsgesetz
  • Katalysator

Elemente und Verbindungen

  • Wasserstoff
  • Sauerstoff, Wasser
  • Kohlenstoff, Oxide, Kohlensäure
  • Stickstoff
  • Halogene

Säuren und Basen

  • Autoprotolyse des Wassers
  • pH-Wert
  • Brönsted Säuren und Basen
  • Säurestärken
  • Mineralsäuren
  • Salze

Reduktion und Oxidation

  • Oxidation und Reduktion
  • Oxidationszahlen
  • Galvanisches Element
  • RedOx-Potential

Organische Chemie

  • Organische Verbindungen
  • Kohlenwasserstoffe
  • Funktionelle Gruppen

Naturstoffe

  • Aminosäuren und Proteine
  • Kohlenhydrate
  • Vitamine
  • Nukleinsäuren
  • Lipide, Fette und Öle
Zehnerpotenzen
  • Präfixe
  • Rechenbeispiele
Algebra
  • Schlussrechnung
  • Prozentrechnung
  • Bruchrechnen
  • Gleichungen/Ungleichungen
Geometrie
  • Winkel
  • Kreis
  • Rechteck
  • Dreieck
  • Prisma
  • Quader
  • Zylinder
  • Kugel
Einheiten
  • Zeit
  • Länge
  • Flächen
  • Volumina
  • Umrechnungen
Funktionen
  • Winkelfunktionen
  • e-Funktionen
  • Logarithmus
  • Potenzfunktion
  • Differential
  • Integral
  • Geradenfunktion
Vektorrechnung
  • Betrag
  • Winkel
  • Einheitsvektor
  • Normalvektor
  • Vektoraddition/-subtraktion
Die menschliche Zelle • Allgemeine Zellcharakteristika • Zellarten • Zellkern • Zytoplasma • Zellmembranen • Mitochondrien • endoplasmatisches Retikulum, Ribosomen • Golgi-Apparat • Lysosomen, Endosomen, Peroxisomen • Zentriolen • Zytoskelett • Zellkontakte • Kinozilien, Geißeln, Mikrovilli • Stofftransport • Zellteilung • Zelltod Der menschliche Körper – Grundlagen der mikro- und makroskopischen Anatomie und Physiologie • Gewebe (Grundtypen, Aufbau, Funktion) • Organsysteme • Verdauungssystem ▪ Anteile: Mund, Speiseröhre, Magen-Darm-Kanal ▪ Anhangsdrüsen: Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse ▪ Herz-Kreislauf-System; Blut, Lymphe ▪ Atmungssystem ▪ Nervensystem ▪ Sinnesorgane und Haut ▪ Endokrines System ▪ Immunsystem ▪ Harnsystem ▪ Fortpflanzungssystem: ▪ männliche Geschlechtsorgane, Spermien ▪ weibliche Geschlechtsorgane, weiblicher Zyklus, Eizelle Grundlagen der Frühentwicklung des Menschen • Befruchtung bis Einnistung • Keimblätter • Entwicklung des Embryos • Entwicklung des Fetus • Plazenta und Eihaut Genetik • Mendelsche Regeln • Zellteilung ▪ Mitose ▪ Meiose • Chromosomentheorie der Vererbung ▪ Grundlagen ▪ Gen-Kopplung ▪ Crossing-over • Nichtchromosomale Vererbung ▪ Mitochondrien • Aufbau des Genoms bei Eukaryonten • Mutationen ▪ Gen-Mutationen ▪ Chromosomen-Mutationen ▪ Genom-Mutationen ▪ Auslöser von Mutationen Molekulare Genetik • DNA ▪ Aufbau ▪Replikation ▪Reparatur • Vom Gen zum Merkmal ▪Genetischer Code ▪Aufbau Eukaryontischer Gene Informationsfluss Gen->Protein ▪RNA und Splicing ▪Proteinsynthese Evolution • Entstehung des Lebens ▪Chemische Evolution (+ Versuch von Mille) ▪Biogenese und Protobionten ▪Endosymbiontentheorie • Grundeigenschaften der Lebewesen • Evolutionstheorie ▪Darwin ▪Artbegriff ▪Artbildung ▪Evolutionsfaktoren ▪Mutation ▪Gendrift ▪Genetische Rekombination ▪Entwicklung des Menschen Ökologie • Wechselbeziehungen zw. Organismus und Umwelt • Abiotische Faktoren • Biotische Faktoren • Lebensraum und Population • Ökologische Nische • Biologisches Gleichgewicht • Ökosysteme • Nahrungsbeziehungen • Energiefluss Immunbiologie • Antikörper • Gene der Antikörper • Blutgruppen

MedAT - lernvorsprung für alle

Wir haben uns zum Ziel gesetzt eine Plattform zur MedAT Vorbereitung für 2021 zu schaffen, die für jeden frei nutzbar und vor allem leistbar ist. Allgemeine Unterlagen wie Skripten, Videos usw. stehen grundsätzlich kostenlos zur Verfügung. Da deren Inhalte sowieso frei zugänglich sind können auch diese frei genutzt, geteilt, getauscht oder sonstwie nicht-kommerziell verbreitet und verwendet werden. Aktiv betreute Trainingskurse sind kostenpflichtig, aber werden zu vernünftigen und fairen Preisen angeboten. Sozial benachteiligte Personen können eine vollständige Kostenberfereiung beantragen. (Für mehr Infos dazu bitte eine Nachricht über das Kontaktformular senden.)

MedAT Altfragen und  Urheberrecht

oder

Die Turmspringerin


Kommentar vom 26.2.2021


Der derzeitige Standpunkt der Medizinischen Universitäten ist, wie es für Vertreter akademischer Einrichtungen zu erwarten ist, klar und deutlich formuliert:

“Die Medizinischen Universitäten bzw. die Medizinische Fakultät der JKU Linz distanzieren sich von allen von den Testautoren nicht autorisierten kommerziellen wie nicht-kommerziellen Vorbereitungskursen und -unterlagen, die zum Aufnahmeverfahren angeboten werden!”

Dieser Standpunkt ist selbstverständlich zu akzeptieren und zu respektieren. Darüber hinaus muss ich, obwohl ich selbst auch zu jenen gehöre die hier pauschalisiert angesprochen werden, zugeben dass dieser Standpunkt nicht ganz ungerechtfertigt ist. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt dazu Stellung beziehen, heute jedoch möchte ich zunächst die rechtliche Situation bezüglich Prüfungsfragen bzw. Altfragen ansprechen.

Nach kurzer Recherche habe ich folgendes dazu gefunden:

Genießen Prüfungsfragen urheberrechtlichen Schutz?

Prüfungsfragen genießen dann urheberrechtlichen Schutz, wenn Sie eine ausreichende Schöpfungshöhe aufweisen. Ansonsten können diese von den Studierenden frei verwendet und somit auch veröffentlicht werden. Prinzipiell ist davon auszugehen, dass Prüfungsfragen urheberrechtlichen Schutz genießen und ihr/e Erstellung somit UrheberIn ist. Die Fragen dürfen in diesem Fall nur dann auf Social Media Kanälen, wie beispielsweise Facebook, veröffentlicht werden, wenn der/die UrheberIn der Verwendung zustimmt.(1)

Wie häufig in juristischen Formulierungen ist auch hier ein zentraler Begriff der dehnbar wie Kaugummi scheint, zu finden. Was ist denn nun “eine ausreichende Schöpfungshöhe” !?
Wofür soll sie denn ausreichend sein, die Schöpfungshöhe?

Was ich mir als juristische Laie unter einer solchen vorstelle möchte ich anhand zweier Beispiele erläutern:

1. Einer Turmspringerin mit einem Körpergewicht von 55kg springt aus 10 Meter Höhe von einem Sprungturm in ein Wasserbecken. Wie lange dauert der Sprung und mit welcher Geschwindigkeit erreicht sie die Wasseroberfläche?

Eine Prüfungsfrage die sich hervorragend dazu eignet das Wissen der KandidatInnen über die Erdbeschleunigung und Fallbewegungen festzustellen und zu danach zu beurteilen. Es ist jedoch zu bemerken dass die Höhe des Sprungturms von 10 Metern mit der schöpferischen Höhe des Beispiels in keiner Relation steht und letztere deshalb zu vernachlässigen ist.

Anders sieht es vielleicht bei folgendem Beispiel aus: 

2. Ein Jahr später steht jene Turmspringerin, die uns aus dem vorigen Beispiel bekannt ist, erneut auf der Absprungrampe, 10 Meter über demselben Wasserbecken. Fast auf den Tag genau, vor einem Jahr stand sie bereits hier und hatte große Angst vor dem Sprung. Zwei Wochen nach dem Kunstspringturnier im Vorjahr, in dem sie mittelmäßig abgeschnitten hatte, hat sie am Aufnahmetest für medizinische Studien, dem MedAT, teilgenommen. Sie hat die Aufnahmeprüfung damals nicht geschafft. Es war nicht einmal knapp, sie hat weniger als 50% der Punkte erreicht da sie den Test wegen eines Schwächeanfalls bei der Hälfte abbrechen musste.

In den letzten zwölf Monaten hat sich im Leben der Turmspringerin einiges ereignet und verändert. Sie hat 15 Kilo an Körpergewicht dazugewonnen und beschlossen sich nie wieder einem gesellschaftlichen Druck wie jenem der durch willkürliche Schöheitsideale verursacht und vor allem auf junge Erwachsene verübt wird, zu beugen. Sie hat ihre kognitiven Fähigkeiten mehr erweitert als durch es durch das Lösen stupider Zahlenfolgen überhaupt möglich ist: Die Linkshänderin hat gelernt mit der rechten Hand zu schreiben. Natürlich nicht mit solch schöner Handschrift wie mit Links, aber lesbar. Sie hat ihr seit einigen Jahren bestehendes Vorhaben, bereits während und spätestens direkt nach dem Studium eine Familie zu Gründen, infrage gestellt und völlig relativiert. Sie hat im vergangenen Jahr zwar keine neue Sprache gelernt, aber sie hat sich die Fähigkeit angeeignet sowohl kyrillische als auch griechische Buchstaben flüssig zu lesen. Sie kann, und steht gerne einmal längere Zeit auf einem Bein, streckt und bewegt dabei das andere Bein sowie Arme und Körper sodass sie dabei stets in Balance ist. Ob ihr das Verständnis für den Schwerpunktsatz dabei behilflich war oder ob es umgekehrt war, kann sie heute nicht beurteilen.
Heute steht sie lächelnd auf dem 10-Meter Sprungturm. Sie erinnert sich an Ihr Gefühl in der gleichen Situation noch vor einem Jahr zurück und muss dabei noch mehr lächeln. Heute weiß sie dass die Fallbeschleunigung, so wie vieles andere auch, vom Körpergewicht völlig unabhängig ist. Sie weiß auch dass sie in zwei Wochen wieder zum MedAT antreten wird. Während sie zum zweiten Mal springt wird ihr zum ersten Mal bewusst dass sie sich in ihrem Körper wohl fühlt.


Welche Aussage über die Turmspringerin ist zutreffend?

(1)Dr. Seyavash Amini, Urheberrechtsexperte
https://www.openeducation.at/
Center for Teaching and Learning (CTL)
Universität Wien
Universitätsstraße 5
1010 Wien

© 2021 lernvorsprung.at